Manchmal hat man das Problem, dass van eine Aktion - z.B. "Zippen" - auf viele Dateien gleichzeitig anwenden möchte, allerdings nicht auf alle zusammen sondern iterativ für jede Datei in einem Ordner. Normalerweise erledige ich solche Dinge mit Automator. Nur gerade dann, wenn iterativ eine Automation für jede Datei einzeln durchgeführt werden soll, lässt einen Automator im Stich.

Derweilen ist selbes Problem im Terminal ein einfacher 1-zeiler:

find . -type f -name "*.exe" -maxdepth 1 -execdir zip '{}.zip' '{}' \;

Hier die Erklärung für die einzelnen Elemente:

find . -type sucht nach Elementen vom typ f (files) im Verzeichnis "."

name "*.exe" reduziert die Ergebnisse auf lediglich Dateien vom Typ ".exe"'name "*.exe"' reduziert die Ergebnisse auf lediglich Dateien vom Typ ".exe".

maxdepth 1 reduziert die Tiefe (rekursiv in Unterordnern des Ausgangspunktes).

execdir zip benennt den Befehl, der mit den gefundenen Dateien ausgeführt werden soll.

{} entspricht dem Platzhalter für den jeweiligen Dateinamen innerhalb der Schleife.

Previous Post Next Post